zur Bereichsnavigation | zum Text | zur globalen Navigation
 
 
     
  blue rhythm news . neues von der world music
39 40 41 42 43
 
 
contents
feature
abonnieren
backissues

Jazz thing 81
Nummer 81
November 2009 - Januar 2010

Nordische News: Boine, Valkyrien, Valravn
Blue Rhythm Newsletter
abonnieren
abbestellen
19.10.2009
 
05.10.2009
 
21.09.2009

Mari Boine Elektronischen Ballast hatte Mari Boine (Foto) kürzlich aufgeladen, um sich seiner nun auf ihrer neunten, aktuellen CD „Sterna Paradisea“ (EmArcy/Universal) wieder weitestgehend zu entledigen. Gedämpfte Trompetentöne, folkige Begleitgitarren, grummelnde Schamanenstimmen, viel Hall und ein Verzicht auf die ihr sonst so eigene rhythmische Stringenz prägen dieses Werk. „Nie war Mari Boine so sanft“, verspricht die Plattenfirma – auffallend in den Arrangements sind auch einige Zulu-Stimmen.

Entschieden mehr Biss gibt’s bei den Valkyrien All Stars (Heilo/Galileo) aus Oslo, die die Tradition des Hardanger-Fiedelns fast punkig aufladen. Gleich drei Fiddles, gespielt von Tuva Livsdatter Syvertsen, Ola Hilmen und Erik Sollid treffen auf Bass und Schlagzeug und die kernige Stimme der ebenso als Sängerin agierenden Syvertsen. Folk-Avantgarde, die traditionelles Spielmannstum mit Vertonungen von Kurzgeschichten und Experimenten aus anderen Genres verklammert.

Ganz anders gelagert ist die Electrofolk-Welt von Valravn. Schon bei den ersten Takte von „Koder På Snor“ (Westpark/Indigo) erkennt auch das ungeübte Ohr eines der unverschämtesten Björk-Plagiate der nördlichen Hemisphäre. Die Nähe der färöischen Frontfrau Anna Katrin Eglistrøð zu Frau Gudmundsdottir ist unheimlich - doch das Quintett setzt auch auf persisches Hackbrett, Drehleier, Mandola und Flöten, die sich in eine düster programmierte Klanglandschaft fügen.

 
"Klingt wie Björk: Valravns Sängerin Anna Katrin Eglistrø"/a>