zur Bereichsnavigation | zum Text | zur globalen Navigation
 
 
     
  blue rhythm news . neues von der world music
39 40 41 42 43
 
 
contents
feature
abonnieren
backissues

Jazz thing 81
Nummer 81
November 2009 - Januar 2010

Cumbancha-News: Sarazino & Rupa
Blue Rhythm Newsletter
abonnieren
abbestellen
07.09.2009
 
24.08.2009
 
10.08.2009

Sarazino Mit dem Bissau-Guineer Kimi Djabaté hat Labelchef Jacob Edgar seine Discovery-Serie begonnen, nun hilft er einem zweiten Künstler auf die infrastrukturellen Sprünge. Lamine Fellah alias Sarazino ist ein algerischer Diplomatensohn, der nach langer Wanderschaft durch Afrika und Kanada auf 3000 Höhenmetern in Ecuadors Hauptstadt Quito angekommen ist, wo er sein Globetrotting in pfiffige Latinpop-Formen gießt. Reggae-Flair, Afro-Vocals und vereinzelte Arabesken würzen die Texte über lateinamerikanische Solidarität und verführerische Ladies. Das Ganze ist ab Ende des Monats auf „Ya Foy!“ nachzuhören.

Auch in seinem offiziellen Katalog legt Edgar nach und veröffentlicht Ende Oktober das zweite Album der Indo-Amerikanerin Rupa Marya und ihrer Band The April Fishes. „Este Mundo“. Die singende Ärztin aus San Francisco legt ein Album mit 15 Tracks vor, die verstärkt in spanischer Zunge gesungen werden und sich zwischen viel Gypsy Swing, ein wenig Cumbia, Chanson und leichten indischen Anflügen einpendeln. Die Texte halten sich nach wie vor in der politisch bewussten Sphäre auf, handeln unter anderem von den Problemen an der US-mexikanischen Grenze und beziehen Inspiration aus den Gedichten des persischen Poeten Hafez sowie von Krishnamurti und Neruda.

www.cumbancha.com

 
"Neues Album von Rupa Marya & The April Fishes im November."/a>